Sprechstörungen

Wir verwenden bei der Behandlung des Morbus Parkinson u.a. Lee Silverman Voice Treatment (LSVT®)

LSVT® ist eine evidenzbasierte, logopädische und physio- / ergotherapeutische Behandlungsmethode. Die Methode wurde 1987 von Sprachtherapeutinnen in den USA für Menschen mit Morbus Parkinson entwickelt.

Anreiz war der Wunsch der Familie von Mrs. Lee Silverman, die an Parkinson erkrankt war:

»Wenn wir nur hören und verstehen könnten, was sie sagt.«

Wir helfen gerne, …

… wenn Sie oder Ihre Angehörigen:

  • Probleme bei der Wortfindung haben
  • unter Stimmermüdung leiden
  • Stimmanstrengung verspüren
  • häufig heiser sind und
  • verspannt sind, im Schulter- / Nackenbereich
  • einen „Sprechberuf“ ausüben (Lehrer, Erzieher, Pfarrer oder Pastor, o.ä.)
  • einen Schlaganfall hatten oder
  • eine neurologische Erkrankung haben und nicht mehr richtig sprechen können

… wenn Ihr Kind:

  • Laute nicht richtig sprechen kann oder vertauscht, zum Beispiel „Tatze“ statt „Katze“ sagt, oder „Tasse“ statt „Tasche“
  • Mühe hat, richtige Sätze zu bilden
  • nicht weiß, wie Dinge heißen
  • nicht zu sprechen beginnt oder weniger spricht als Gleichaltrige
  • einfache Aufträge nicht versteht
  • nicht zuhört, wenn sie etwas sagen
  • nicht richtig saugen oder essen kann
  • sehr laut spricht oder schreit
  • häufig heiser ist
  • stottert, über Wörter stolpert, nach Wörtern sucht